Home

Verein

Inszenierungen

Medien

Tickets

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Covid-19

Home

Anmeldung für den Mitgliederbereich

Anmelden
  • 6_2m.jpg
  • 13_03m.jpg
  • 16_05m.jpg
  • 9_1m.jpg
  • 3_5m.jpg
  • 11_9m.jpg
  • 2_4m.jpg
  • 11_3m.jpg
  • 14_07m.jpg
  • 14_06m.jpg
  • 7_1m.jpg
  • 3_6m.jpg
  • 10_1m.jpg
  • 4_4m.jpg
  • 16_01m.jpg
  • 8_1m.jpg
  • 14_04m.jpg
  • 3_7m.jpg
  • 16_09m.jpg
  • 0_5m.jpg

Festwochenende

 

24. & 26.06.2022

Willy Astor / Stephan Zinner

Premiere

 

15.07.2022

Freilicht 2022 Jugend

Premiere

 

12.08.2022

Freilicht 2022 Erwachsene

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Helfer und Unterstützer, liebe Freunde der Schwabenbühne,

 

aufgrund der Auflagen von Bundes- und Landesregierung anlässlich der Corona-Pandemie ist es uns nicht möglich, den Proben- und den Produktionsbetrieb für unsere Sommerproduktionen „Der Tod im Birnbaum“ und “Rumpelstilzchen” rechtzeitig aufzunehmen. Für die Regisseure Franziska-Theresa Schütz und Jörg Zenker sowie für das Ensemble ist eine Corona-konforme Inszenierung der Stücke nicht denkbar. Dadurch sind die Aufführungen dieser Produktionen im Sommer 2021 nicht wie geplant möglich. Selbst das beste Hygienekonzept würde hier nicht funktionieren.

 

Daher werden wir diese Produktionen um ein weiteres Jahr verschieben und hoffen auf einen tollen Freilichtsommer 2022.

 

Im Jahr unseres Jubiläums „40 Jahre Theater auf der Schwabenbühne“ schmerzt es uns sehr, dass wir unseren Freilichtsommer um ein weiteres Jahr verschieben müssen.
Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, trotzdem etwas auf die Beine zu stellen.

 

Wir werden mit unserem Jugend-Ensemble und Regisseur Jörg Zenker neue Geschichten rund um „Ali Baba, seine 40 Räuber und unser Jubiläum“ kreieren und filmen.

 

Mit den Erwachsenen studiert Franziska-Theresa Schütz ein bekanntes Stück von Arthur Schnitzler ein: Reigen. Dieses Stück wird von ihr auf unsere Schauspieler und die Schwabenbühne angepasst.

 

Wir arbeiten gerade an Möglichkeiten, euch die Inszenierungen in gewohnter Qualität online zur Verfügung zu stellen. Näheres erfahrt ihr rechtzeitig über unsere Social-Media-Kanäle und unsere Website.
Abonniert unseren Youtube-Kanal und folgt uns auf Instagram und Facebook, damit ihr nichts verpasst.

 

Sollte sich die Lage bis zum Sommer etwas entspannen und Freilicht-Theateraufführungen möglich sein, werden wir den „Reigen“ kurzfristig Ende Juli auf die Bühne bringen.
Nähere Informationen hierzu werden wir dann über die örtliche Presse, unsere Social Media-Kanäle und unsere Website veröffentlichen.

 

Wir hoffen, dass wir hier in Eurem Sinne und zum Wohle der Menschen und des Vereins gehandelt haben.

 


Bis dahin gilt, bleibt bitte gesund.

 

Mit herzlichen Grüßen


Andrea Träger und Eva Schneider

Stephan Zinner


Raritäten


In einem kleinen Hotel in Ostfriesland, ganz nah am Ende der Welt, entstand das 5. Kabarett-Programm von Stephan Zinner. Gezeichnet von den Erfahrungen der vorhergehenden Tage mit wilden Begegnungen mit jammernden, deutschen Rentnergruppen in karierten Dreiviertelhosen aus denen Steckerlhaxen mit Trekkingsandalen herausschauten, aus denen wiederum Zehen mit ungeschnittenen Fußnägeln herauslugten und dem versehentlichen Genuss eines Getränks Namens „Jever Fun“ während des WM Vorrundenspiels Deutschland - Mexiko schwante dem 1974 in Trostberg in Oberbayern geboren Wahlmünchners etwas: Die Zeiten ändern sich.
Wo sind all die Bienen hin? Wo verstecken sich die guten Schiebertänzer? War früher alles besser?
Auf gar keinen Fall – lautet die Antwort. Doch ein paar Dinge vermisst er dann schon, der Chiemgauer Zinner... und mit diesem Programm macht er sich auf die Suche nach Seltenem, Wertvollem, Liebgewonnenem.
Dabei streift er natürlich auch ganz aktuelle Themen wie die gute Münchner Luft, das Psychiatriegesetz und „dass es mit dem Söder schon oft ein Kreuz ist“.
Vom Genre her bewegen wir uns im Musikkabarett, d.h. mit Liedern muss gerechnet werden.
Ein Begleitmusiker ist während des gesamten Abends zugegen.
Eine gewisse Dialektfestigkeit schadet dem Zuschauer zudem nicht, da er so die volle Breite und Tiefe des Programms miterleben kann.

Stephan Zinner
wurde 1974 im oberbayerischen Trostberg geboren. Nach seiner Schauspielausbildung war er am Theater tätig, u.a. am Salzburger Landestheater und bei den Münchner Kammerspielen.
Regelmäßig ist er im Film zu sehen, (u.a. „Räuber Kneißl“ und „Das Verschwinden“), in den Verfilmungen der Rita-Falk-Krimis (u.a. „Dampfnudelblues“ und aktuell „Sauerkrautkoma“) hat er die Rolle des Metzgers Simmerl.
Bekannt ist Zinner zudem als Markus Söder bei den Nockherberg-Singspielen. Seit 2006 tourt er mit seinen Kabarettprogrammen.

Hinweis: Wir haben die Bestuhlung nach den aktuellen Vorschriften und Abstandsregeln erstellt. Sollten sich bis zur Veranstaltung Änderungen ergeben, werden wir natürlich die Plätze für den Verkauf freigeben.
Sie können eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben, wir informieren Sie dann, sobald weitere Karten in den Verkauf gehen.

 

Tickets ab sofort unter: Reservix-Ticketverkauf

 

und bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Liebe Freunde und Unterstützer, liebe Besucher der Schwabenbühne,


In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit den Vorgaben bezüglich Hygiene- und Abstandsregeln für Veranstaltungen vertraut gemacht.


Im Dialog mit den Spielorten haben wir Möglichkeiten gesucht auf andere Spielstätten auszuweichen damit wir trotz Abstandsregeln mehr als 30 Personen im Zuschauerraum unterbringen können.
Wir haben lange gehofft und waren uns eigentlich sicher die Wintersaison spielen zu können.

 

Leider haben wir Sorge die gesetzlichen Auflagen hinsichtlich Sicherstellung der Hygiene- und Abstandsregeln erfüllen zu können.
Auch sind wir in Sorge um die Gesundheit unserer Schauspieler, die durch die Probenarbeit und bei den Vorstellungen viel Zeit auf relativ engem Raum miteinander verbringen müssten.
Unterm Strich müssen wir sagen: Es ist ein zu großes Risiko – gesundheitlich und finanziell.

 

Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass die Wintertournee 2021 abgesagt wird.

 

Wir hoffen, dass wir hier in Ihrem Sinne und zum Wohle der Menschen und des Vereins gehandelt haben.

 

Der Ausfall einer weiteren Spielzeit betrübt nicht nur unsere engagierten Schauspielenden, die Regie und die Ehrenamtlichen hinter der Bühne, die viel Arbeit in die Produktionen gesteckt haben.
Sie stellt uns auch vor finanzielle Probleme. Wenn Sie uns als Kulturbetrieb unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende. Damit helfen Sie uns, dass wir in Zukunft weiter für Sie spielen können.

 

Wenn Sie uns durch finanzielles Engagement unterstützen möchten, freuen wir uns über jede Ihrer Spenden auf das Konto:

 

Kontoinhaber: Schwabenbühne Roth- und Illertal e.V.
IBAN: DE25 6309 0100 0703 4740 06
BIC: ULMVDE66XXX

 

Verwendungszweck: Spende „Gemeinsam der Schwabenbühne helfen!“

 

Als Förderer und Unterstützer unseres gemeinnützigen Vereins können Sie diese Spende natürlich steuerlich geltend machen. Wir stellen Ihnen auch gerne eine Spendenquittung aus. Wir bedanken uns von Herzen.

 

Gemeinsam schaffen wir es, diese unerwartete Zeit zu überstehen.

 

Unsere geplanten Termine für 2021:
- Jubiläumswochenende „40 Jahre Theater auf der Schwabenbühne“ mit „Willy Astor“ am 18.06.2021 und „Stephan Zinner“ am 20.06.2021 (VVK startet in Kürze)
- Premiere Jugendstück „Rumpelstilzchen“ am 16.07.2021
- Premiere „Der Tod im Birnbaum“ am 13.08.2021

 

Wir werden Sie über unsere Aktivitäten weiter wie gewohnt über unsere Homepage, die Sozialen Medien und die örtliche Presse informieren.

 

Bis dahin gilt, bleiben Sie bitte gesund und bleiben Sie Ihrer Schwabenbühne gewogen.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Schwabenbühne Roth- und Illertal e.V.

Andrea Träger
1. Vorsitzende

Willy Astor


Pointe of no Return - the greatest Witz von Willy Astor

Für alle Freuwilligen gibt’s einen Silbenstreif am Horizont - Deutschlands bekanntester Wortverdrechsler & Silbenfischer, Fürst Albern von Monaco, entert die Bühnen mit seinen Greatest Witz: Willy Astor
Der gefühlte Enkel von Karl Valentin und Heinz Erhardt ist seit 35 Jahren als Podestsänger unterwegs – von Berlin bis Basel, von Wien bis Westerland.
Und in diesen 35 Jahren hat der Wortakrobat, Liedermacher und Ausnahmegitarrist vielfältige Tonjuwelen erschaffen: vom Radkäppchen bis zu seiner Alkoholnummer, vom Fasermacker bis zu „Maschin scho putzt“, allein sein „Kindischer Ozean“ ist mittlerweile ein Klassiker in jedem Kinder-CD-Regal, sein Sound Of Islands-Projekt begeistert jeden Fan von Instrumentalmusik.
Dieser Abend besteht aus Humor direkt vom Erzeuger und einem Komödianten, der als ehemaliger Werkzeugmacher sein Mundwerk noch als Handwerk versteht.
POINTE OF NO RETURN: das Beste aus dem Einfallsreich.
Hingehen ist Schelmpflicht - denn Lachen ist und bleibt systemrelevant!


Hinweis: Wir haben die Bestuhlung nach den aktuellen Vorschriften und Abstandsregeln erstellt. Sollten sich bis zur Veranstaltung Änderungen ergeben, werden wir natürlich die Plätze für den Verkauf freigeben.
Sie können eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben, wir informieren Sie dann, sobald weitere Karten in den Verkauf gehen.

 

Tickets ab sofort unter: Reservix-Ticketverkauf


und bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Nach dem Theater ist vor dem Theater....

 

Die Wintersaison 2021 ist mit XXX erfolgreich zu Ende gegangen, schon steht das Sommertheater vor der Tür. 

Jugendtheater 2021 "Rumpelstilzchen" vom 16.-31.07.2020


Freilichtsommer 2021 "Der Tod im Birnbaum" vom 13.-28.08.2020

 

 


Tickets ab 01.05.2021

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!